Rasenroboter bei Steingrobe

fachgerechte Beratung, Verkauf und Installation | 09.03.2019

 

Jeder Garten verdient den dazu passenden Mähroboter

Auch in diesem Jahr haben sich immer mehr Gartenbesitzer entschieden, die Rasenpflege einem Mähroboter zu überlassen. Denken Sie auch nach zu wechseln? Die kleinen, leisen Roboter übernehmen das lästige Rasenmähen, ohne dass die eigene Freizeit belastet wird. Zudem ergeben sich schöne Begleiteffekte wie ein deutlich ansehnlicher Rasen und auch Wühlmaus und Maulwurf nehmen vor dem Mähroboter reißaus. Was man beim Wechsel eines konventionellen Rasenmähers auf einen Mähroboter beachten sollte

In den letzten Jahren haben sich mehr Gartenbesitzer dazu entschlossen, von einem konventionellen Rasenmäher zu einem Mähroboter zu wechseln. Nicht zuletzt der an Bedeutung gewonnene Freizeitwert hat zu dieser Entscheidung beigetragen. Aber ebenso ein wichtiger Grund für das Vertrauen in die kleinen, selbstständig mähenden Roboter ist, dass sich die Technik in den zurückliegenden Jahren immer weiterentwickelt hat und die Gartenbesitzer Vertrauen zu dieser Technologie gefunden haben. Bessere Akkus mit damit verbundener längeren Mähzeiten und ein breit gefächertes Angebot an Mährobotern nahezu für jede Gartengröße und -beschaffenheit haben ihr Übriges zum Erfolg der Mähroboter beigetragen.

Die Flut an Robotern auf dem Markt hat allerdings auch dafür gesorgt, dass eine Beratung vor dem Kauf beim Fachmann sinnvoll ist, um auch tatsächlich den Roboter zu erwerben, der für den eigenen Rasen optimal ausgerichtet ist.

Den Garten und dessen Rasenfläche auf Robotertauglichkeit überprüfen

Idealerweise beginnt die Suche nach einem passenden Mähroboter beim Fachhändler vor Ort. Er kann die örtlichen Gegebenheiten aus seinen Erfahrungen heraus am Besten einschätzen und kann vor Ort auch Informationen über eventuell notwendige Vorbereitungen im Garten oder die Kosten für die Installation geben.

Nach erfolgtem Vorort Termin errechnet der Fachhändler ein Gesamtpaket aus Roboter und Installation. Bei nötigen Änderungen in der Gartenanlage empfiehlt er auch zumeist einen Gartenbauer vor Ort, der solche Vorbereitungen schon durchgeführt hat.

Dem Kauf folgt dann die Terminierung der Installation und der Ersteinrichtung des Mähroboters. Je aufwändiger der Garten gestaltet ist, desto sinnvoller ist es, dass diese Grundprogrammierung der Profi macht. Mehrere Mähbereiche, notwendige Aussparungen zum Beispiel für Bäume, Blumenbeete, Kinderspielgeräte, Gartenteiche oder sonstige Installationen auf dem Rasen, eventuell verlegte Bewässerungssysteme im Garten, können eine etwas umfangreichere Programmierung erfordern als das klassische Rasenrechteck im Vorgarten.

Auch die Nutzungsgewohnheiten im Garten haben Einfluß auf das effektive Wirken eines Mähroboters. Spielsachen zum Beispiel, die  Hunde oder Kinder im Garten liegen lassen, stellen für einen Mähroboter Hindernisse dar, denen er im Idealfall ausweicht. Wenn es nicht so günstig läuft, können solche Gegenstände die relativ leicht gebauten Mähwerke beschädigen. Das gilt auch für Steine oder starke Äste, die auf dem Rasen liegen.

Unterschiedliche Ebenen, die nicht befahrbar sind, wie Steintreppen, setzen dem Mähroboter seine Grenzen. Sind die einzelnen Rasenflächen groß genug, hilft hier die Einrichtung mehrerer Parzellen, auf die der Mähroboter angelernt wird.

Die Auswahl des richtigen Mähroboters

Mit der zunehmenden Nachfrage nach Mährobotern hat sich auch das Angebot auf dem Markt stark entwickelt. Bereits ab rund 600 Euro werden Mähroboter angeboten. Ob so eine preiswerte Maschine dann auch sinnvoll ist, sei dahingestellt – und spätestens hinsichtlich einer möglichen Reparatur, Wartung oder einem Softwareupdate erweisen sich die Maschinen, die nicht über den Fachhandel angeboten, als vermeintliches Schnäppchen, das am Ende dann aber Nerven und Geldbeutel des Gartenbesitzers über die Maßen strapaziert.

Fazit: Wer auf einen Mähroboter umsteigen möchte, sollte nach folgendem Schema vorgehen:

  • Fachhändler aufsuchen für Beratungsgespräch über Mähroboter
  • Ortstermin vereinbaren, um zu ermitteln, ob der Garten mährobotertauglich
  • Mähroboter mit Installation und Grundprogrammierung kaufen
  • Installation vom Fachhändler durchführen lassen, Fachhändler verlegen das oftmals benötigte Begrenzungskabel mit einer professionellen Kabelverlegemaschine unsichtbar im Boden.
  • Geräteeinweisung nach Installation vom Fachhändler
  • Wartungsintervalle erfragen und einhalten

Hier geht es zu unserer Leistungsbeschreibung Service für Mähroboter